Vorstellung der Firma

Vorstellung von Pass-Co. Stahlschutzplanken

Die Firma PASS+CO ist ein traditionsreiches mittelständiges Familienunternehmen der Stahlverarbeitung mit Sitz in Wilnsdorf Siegen seit 1852. PASS+CO Stahlschutzplanken ist der älteste deutsche Hersteller von Stahlschutzplanken mit eigener Montage.

Das Liefer- und Leistungsprogramm umfasst Fahrzeugrückhaltekonstruktionen für Straßen und auf Brücken nach nationalen und internationalen Spezifikationen.

Die Leiter und Mitarbeiter der Firma PASS+CO haben über viele Jahre in Verbänden (IVS, IVSt, ERF, IRF) und Gremien die Entwicklung der deutschen und europäischen Spezifikationen maßgeblich geprägt.

PASS+CO beliefert direkt und indirekt Kunden in vielen Ländern und führt Projekte für Auftraggeber im In- und Ausland durch.

Geschichte der Firma PASS+CO

Die Firma PASS+CO hat ihren Ursprung im Siegerland, wo Jahrhunderte lang der Erzbergbau und die Verhüttung von Eisen Land und Leute prägten. Hier entwickelte sich auch eine leistungsfähige eisen- und blechverarbeitende Industrie.

PASS+CO wurde 1852 gegründet. In den Anfängen wurden zunächst Bleche von Siegerländer Walzwerken zu Aschekästen, Ofenrohren und Stahltrögen verarbeitet. Der Gründer der Firma, Hermann Müller war einer der ersten, die das autogene Schneid- und Schweißverfahren in der Region einführten.

Im Jahre 1893 zog er sich von seiner aktiven Tätigkeit im Betrieb zurück. Sein Schwiegersohn, Heinrich Pass, trat in die Firma und vermarktete die Erzeugnisse auch außerhalb der Region. Er fuhr zum Beispiel nach Ostpreußen und führte dort den verzinkten Wassereimer ein, wo zuvor noch der Holzeimer verwendet wurde.

Jährlich wurde der Betrieb weiter ausgebaut, erweitert und 1906 wurde eine Verzinkerei an die Blechwarenfabrik angegliedert.

Heinrich Pass zog sich 1935 zurück und übergab seinem Schwiegersohn, Carl Hiekmann die alleinige Führung der Geschäfte. Die Fabrikation wurde 1937 an den jetzigen Standort - Siegen-Weidenau in die Industriestraße - verlegt.

Die Arbeiter und Angestelltenzahl wuchs von 50 Personen im Jahr 1910 auf zeitweise 300 Personen im Jahr 1960 an.

Seit 1955 werden Stahlschutzplanken gefertigt und in der werkseigenen Verzinkerei oberflächenbehandelt, sowie durch eigene Montagekolonnen und mit Subunternehmerpartnern an Straßen befestigt.

Seit 1968 baute Karl Heinz Hiekmann das Unternehmen in vierter Generation weiter aus und gründete einen zweiten Standort in Bad Berleburg-Berghausen. Dorthin wurde die hitzebeständige Edelstahlverarbeitung nach Kundenzeichnung sowie der Behälter- und Apparatebau für die chemische Industrie ausgegliedert.

Im Jahre 1987 übernahm Heinz Georg Hiekmann die Geschäftsführung in der fünften Generation und erweiterte den Dienstleistungssektor. Er leitet die Restrukturierung mit der Spezialisierung auf Verkehrsicherheitssysteme der Firma ein.

PASS+CO bietet Komplettlösungen für Stahlschutzplankensystemen von der Projektierung, der Fertigung, der Verzinkung bis zur Endmontage in eigener Regie an. Im Vergleich zu Firmen gleicher Größenordnung, wurden sehr früh die organisatorischen und personellen Voraussetzungen für die Einführung eines international geforderten, integrierten Managementsystems mit Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement geschaffen. Somit konnte die Zertifizierung nach DIN ISO 9000 ff erstmals schon im Mai 1992 erfolgen.

Ende der 90ziger Jahre wurden die Aktivitäten der Firma PASS+CO, nach einem Wechsel der Gesellschafterstruktur, in mehrere eigenständige Gesellschaften restrukturiert und auf die einzelnen Kernkompetenzen ausgerichtet.

Nach der Spezialisierung auf dem Gebiet der Straßenausstattung wurde im Jahr 2006 der Standort nach Wilnsdorf Siegen verlagert.

Referenzen über Lieferungen und Leistungen der Firma PASS+CO

Stahlschutzplanken werden seit 1955 in Siegen gefertigt und in der werkseigenen Verzinkerei endbehandelt, sowie durch eigene Montagekolonnen und Subunternehmerpartnern montiert.

PASS+CO Stahlschutzplanken wurden in viele Länder geliefert und eingebaut. Geschäftsbeziehungen bestehen zu Kunden in folgenden Ländern:

  • Belgien: diverse Lieferungen
  • Bosnien Herzegowina
  • Dänemark: diverse Lieferungen
  • Frankreich: diverse Lieferungen
  • Iran, Expressway N° 1: Lieferungund Montage
  • Irland, MS Industries Ltd. Dublin: Cashel
  • Irland, Solvere Ltd.: diverse Lieferungen, Limerick
  • Israel, Netivey Hamifratz: diverse Lieferungen
  • Kroatie, Bregana-Zagreb-Dubrovnik Motorway: diverse Lieferungen
  • Luxemburg: dieverse Lieferungen
  • Niederlande: diverse Lieferungen
  • Norwegen: diverse Lieferungen und Montagen
  • Österreich: diverse Lieferungen
  • Polen: diverse Lieferungen und Montage M4
  • Türkei: diverse Lieferungen
  • Tschechien: dieverse Lieferungen
  • Schweiz: diverse Lieferungen
  • Ungarn: diverse Lieferungen

Alle Bundesländer Projekte und Jahresrahmenverträge Berlin, DEGES Deutsche Einheit Fernstraßen- und Straßenbau GmbH: A 20 Wismar-Rostock Los. 1-4 244,80 km